Tag-Archiv: Termine

Mit schnellen Schritten neigt sich nun das Jahr dem Ende. Hier war’s ein bissel ruhig. So ein gecrashter Rechner lässt einen erst einmal ganz schön rumrudern. Mittlerweile ist der PC wieder bei uns und wir arbeiten liegen gebliebenes Stückchen für Stückchen auf. Yeah.

Dann sind wir natürlich schon wieder am Planen fürs kommende Jahr. Die Tage wird’s dann wohl endlich endlich auch die ersten Termine für den Januar geben. Einen Zahn können und müssen wir aber schon gleich ziehen: Es wird im Januar keine Wanderungen geben. Die Nachwirkungen des Regens lassen einfach keine schöne Runde zu. Das nervt nicht nur uns Menschen. Auch die Wanderbande ist mächtig am Rumjammern, dass sie nicht rausdarf. So haben gerade auch Caruso und Edi Ruhe vorm Training. Doch dafür dürfen die Mädels gerade ran. Bonnie, Cleo, Darina, Delayla und Dilkayu versuchen sich gerade mit diesem Halfter und der Leine anzufreunden. Das macht die eine mit mehr Enthusiasmus als die andere.

Unsere kleine Esmeralda kämpft gerade mit einem doofen Hautausschlag und Luckys Milben sind sehr hartnäckig und haben sich jetzt vom Schwanz auch noch zu den Beinen vorgearbeitet. Aber auch hier sind wir ihnen auf der Spur.

Nachdem ich die vergangenen Wochen arg mit unserem Newsletter Alpaki-Espresso gekämpft habe, fiel nun diese Woche die Entscheidung: Er wird in einen zeitlich nicht festgelegten Urlaub geschickt. Es wird also ab kommenden Sonntag vorerst keinen wöchentlich aufbereiteten Wochenrückblick geben. Was es aber auch im kommenden Jahr weiterhin geben wird, wird das Logbuch sein. Da wird dann also bald eine 2 vor dem Punkt stehen und wer weiß, vielleicht wird’s dann – so ohne Alpaki-Espresso im Rücken – ein paar mehr Beiträge geben und vielleicht wird’s auch das ein oder andere Foto geben, dass ich ja ursprünglich ganz bewusst wegen des Alpaki-Espressos weggelassen hatte. Mal schauen. Ihr werdet es sehen. Und weil es ja nun aber den Alpaki-Espresso gibt, wird dieser ab sofort als wöchentliche Mail-Info für neue Logbuch- und Blogeinträge dienen. Immer sonntags um 7.30 Uhr wird’s eine Mail geben, die zeigt, ob sich’s lohnt, in unseren Blog zu stöbern. So muss niemand umständlich immer wieder hier vorbeidüsen und ggf. enttäuscht von dannen ziehen, weil es doch nix neues gibt. Wer also Lust auf diese Mail hat, bleibt einfach beim Alpaki-Espresso angemeldet… oder meldet sich an. Irgendwann die Tage werde ich auf der Seite auch noch alles entsprechend umformulieren.

In den kommenden Wochen habt ihr verschiedene Möglichkeiten euch zu Weihnachten mit wunderflauschigen Produkten einzudecken. Ob als Geschenk für euch selbst – oder für eure Lieben. Wir freuen uns und sind unendlich dankbar, wenn wir euer Flauschpartner eures Vertrauens sein dürfen.

Natürlich steht euch auch rund um die Uhr unsere Online-Flauschbox zum Stöbern und Shoppen zur Verfügung.

Alle Termine für euren Geschenke-Einkauf

1.12. und 2.12.2023 ~ Illinger Burg-Adventsmarkt
Am Freitag sind wir von 17 bis 22 Uhr und am Samstag von 16 bis 22 Uhr auf dem Illinger Burg-Adventsmarkt zu finden.

9.12.2023 ~ Adventsöffnungszeiten auf unserem Hof
Am zweiten Adventssamstag öffnen wir von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr das Tor zum Hof und damit natürlich auch die Tür zur Flauschbox. So könnt ihr zum einen unseren Alpakas einen Besuch abstatten und zum anderen nach Herzenslust in der Flauschbox nach schönen Flauschigkeiten stöbern.

15.12.2023 ~ Oberthaler Wochenmarkt auf dem Brückbachplatz
Zum letzten Mal in diesem Jahr geht’s mit einer Auswahl an flauschigen Produkten auf den Oberthaler Wochenmarkt. Von 9.30 bis 16 Uhr sind wir auf dem Brückbachplatz für euch da.

16.12.2023 ~ Adventsöffnungszeiten auf unserem Hof
Am dritten Adventssamstag öffnen wir am Vormittag von 9 bis 12 Uhr das Tor zum Hof und damit natürlich auch die Tür zur Flauschbox. Ein Besuch bei den Alpakas steht so nichts im Weg und in der Flauschbox kann nach Herzenslust gestöbert werden.

16.12.2023 ~ Adventsmarkt auf dem Habichtshof
Wir freuen uns am Nachmittag des dritten Adventssamstags beim Adventsmarkt auf dem Habichtshof mit dabei zu sein. Von 14 bis 18 Uhr findet ihr uns dort mit einer Auswahl an flauschigen Produkten. Außerdem gibt’s neben Fleisch vom Habichtshof auch Honig von Stefan Forster, Eier & Kartoffeln von Matthias Spreitzer, Backwaren der Bäckerei Schäfer und Dekoartikel aus Holz von Tanja Dörr.
Alle Infos findet ihr hier in der Facebook-Veranstaltung.

22.12.2023 ~ Adventsöffnungszeiten auf unserem Hof
Am Vorweihnachtsfreitag gibt’s von 14 bis 17 Uhr die Gelegenheit zum Geschenke-Flauschrausch-Kauf in unserer Flauschbox.

23.12.2023 ~ Adventsöffnungszeiten auf unserem Hof
Für alle Last-Minute-Geschenkejäger, aber auch für alle, die noch mal entspannt bei den Alpakas vorbeischauen wollen, haben wir am letzten Adventssamstag von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr noch einmal das Tor zum Hof geöffnet und damit auch die Tür zur Flauschbox.

30.12.2023 ~ Jahreswechselöffnungszeiten auf unserem Hof
Zum Flauschrausch zwischen den Jahren laden wir gerne am Samstag vor dem Jahreswechsel ein. Ob entspanntes Alpakaschauen oder zum Weihnachtsgeldtausch. Wir öffnen von 9 bis 13 Uhr das Tor zum Hof und somit auch die Tür zur Flauschbox.

Ach herje und schon wieder raste die Zeit dahin und das Logbuch wurde ganz schön vernachlässigt. In der vergangenen Woche verriet tatsächlich unser Alpaki-Espresso sehr viel mehr als der Blog. [Hier kann man sich übrigens den Alpaki-Espresso abonnieren.]

Was hatten wir?

Den Wolf zum Beispiel. Nein, natürlich nicht bei uns, aber nun doch auch endlich offiziell im Saarland angekommen (wobei sich das „endlich“ auf das „offiziell“ bezieht und nicht auf den Wolf an sich. Denn der war ganz sicher schon sehr viel eher im Saarland unterwegs und unsere Gefühle gegenüber seines Erscheinens halten sich eher in Grenzen. Wir sind für Leben und Leben lassen… wobei das Leben lassen sich eben auch auf unsere Flauschies bezieht und wir sehr genervt sind, was da so politisch, behördlich und gesellschaftlich abgeht. Dem uns Weidetierhaltenden rechtlich vorgeschriebenen Schutz unserer Tiere kann man im Dschungel der ganzen Bestimmungen und Gesetze im Grunde genommen nicht nachkommen.

Dann war (und ist) da noch der Regen. Der nervt auch. Das Wasser läuft quasi über die Wiesen. Für die Flauschs heißt das: Stallzeit. Denn wenn sie jetzt noch draußen unterwegs wären, würden sie die Grasnarben schädigen und sie hätten im kommenden Jahr kein Futter. Hinzu kommt auch noch, dass das viele laufende Wasser das Zeltquartier der Jungs unter Wasser gesetzt hat und sie nun wieder in den festen Unterstand umziehen durften… für manche Herren heißt es aber eher „mussten“. Don Silver z.B. mag die regenbedingte Unterkunft nicht. Es hilft aber alles nix. Das geht jetzt die nächsten Monate noch so. Wobei es in diesem Jahr schon echt viel, viel, viel Wasser ist.

Und wir waren zum zweiten Mal auf dem Oberthaler Wochenmarkt. Dieses Mal zum ersten Mal mit einer neuen Standlösung, die dann auch gleich noch ihre Regentaufe zu bestehen hatte und bestanden hat. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Termin am 17. November.

Unser Herkules hatte leider schon wieder einen Rückschlag in Sachen Hautveränderungen. Der Tierarzt vermutet nun, dass er sich vielleicht eine Autoimmunerkrankung eingefangen hat. Nun versuchen wir es mit einer Antibiotikakur inkl. Cortisonsalbe. Die Hoffnung ist, dass das schon hilft und wir nicht noch mit schweren Cortisongeschützen aufwarten müssen. Nun heißt’s wieder behandeln, abwarten und hoffen.

Nicht ganz so dramatisch ging’s bei Maluni zu. Die begrüßte uns in der vergangenen Woche mit einer dicken Beule am Maul. Da gingen aber die Alarmleuchten erst einmal bei uns los. Immer wieder bekommt man von Zahnproblemen mit, die genau so losgehen. War aber scheinbar nur ein sehr ausgewachsener Pickel. Mit Zugsalbe bekamen wir die Beule gegriffen und nun verheilt alles ganz wunderflauschig. Dennoch kommt Maluni nun nicht drum herum, dass wir immer mal wieder schauen, ob sich nicht doch noch mal was zeigt. Sicher ist sicher.

Und juhuuuu… wir waren im Fernsehen. Am 31. Oktober zeigte der Aktuelle Bericht dann doch noch den Beitrag zur Lesung mit Jasmin von HerStory. Damit hat es der SR dennoch vor mir geschafft. Ich hänge diesbezüglich ja auch immer noch zurück. Hier geht’s zur Sendung… ab ca. Minute 24 geht’s los mit dem Flausch. Ein schöner Beitrag ist es geworden. Ach… und wer nach dem Schauen noch Lust bekommen hat, sich das Buch „Nicht nur Heldinnen“ von Jasmin zuzulegen, dem sei ein Klick zu Bücher König ans Herz gelegt. Sie haben nämlich damals unseren Büchertisch begleitet und können das Buch ganz fix besorgen bzw. liefern.

Dann haben wir noch an unseren Begegnungen gefeilt und nun neben unserer Hofführung, die wir in Hofzeit umbenannt haben, noch eine individuelle Stallzeit im Angebot. Denn die Sache mit dem Spazieren wird wohl regenbedingt jetzt eher schwierig. Ein Besuch bei den Flauschs ist aber trotzdem möglich und mit der Stallzeit (und natürlich auch Hofzeit) kann man eine ganz besondere Zeit mit den Alpakas verbringen. Die Termine findet ihr hinter den entsprechenden Links.

Und wo wir dann gerade bei den Terminen waren, haben wir auch gleich mal schon überlegt, wie ihr uns während der Adventszeit besuchen könnt, um vielleicht das ein oder andere flauschig-warme-schöne Weihnachtsgeschenk zu erstehen. Bis zum Jahresende gibt’s also schon alle Öffnungszeiten veröffentlicht.

Fürs kommende Jahr haben wir auch schon vorgesorgt… nicht mehr lange und es wird endlich unseren Kalender für 2024 geben. In den nächsten Tagen wird man ihn dann auch hier vorbestellen können. Juhuuu!

Schwups ist schon wieder eine Woche rum. Es ist ein wirklich schöner Artikel über unsere Lesung mit Jasmin in der Saarbrücker Zeitung erscheinen. Er ist leider hinter der Paywall versteckt. Aber er ist schön! Ob wir wohl jemals wie angekündigt im Aktuellen Bericht auftauchen werden, steht noch in den Sternen… (Mein Blogbeitrag – nicht hinter der Paywall – wird hoffentlich bald folgen.)

Die Hautprobleme unseres Herkules wollen einfach nicht besser werden. Unser Tierarzt unseres Vertrauens hat uns jetzt mal noch eine Waschlotion empfohlen und wir unterstützen sein Immunsystem mit Zylexis. Drücken wir mal die Daumen, dass das jetzt vielleicht doch noch was wird.

Martin verfolgt gerade sehr aufmerksam das Wolfgeschehen und auch Urteilsverteilen zum Thema Herdenschutz in Deutschland… und es graust einem wirklich, wie konträr da tagtäglich die Urteile durch die Gegend geballert werden, dass man eigentlich nur noch alles hinschmeißen will. Da soll man dem Tierschutz gerecht werden und gleichzeitig auch dem Naturschutz, dann grätscht einem noch irgendein anderes Recht mit rein und schon dreht man sich im Kreis und kann nur verlieren, weil wenn man dem einen Urteil folgt, dem anderen Schutz oder Recht widerspricht. Ich weiß nicht, ob da irgendjemand überhaupt noch durchsehen kann oder möchte.

Dafür haben stehen jetzt mal alle Infos für unsere Infoveranstaltung zu unseren Herdenschutzhunden am 17. Oktober. Hier kann man sich schon mal vorinformieren und überlegen, ob man gerne vorbeikommen mag.

Da ziehen sie schon wieder vorbei, die Tage… schwups ist er da, der Oktober. Am Sonntag hatten wir (mal wieder) ein sehr sommerlichen Herbstmarkttag. Unsere Marktgang Osmo, Orion & Edi hatten ihren letzten Ausflugstermin für dieses Jahr und waren mal wieder sehr plapprig, aber auch extrem chillig unterwegs und haben Flausch auf der SR3-Landpartie auf dem Angushof Boßert verbreitet. Hier gibt’s ein paar Bilder vom Sonntag zu sehen.

Daheim benehmen sich derweil bloß gut alle halbwegs… Unser Herki kämpft mal wieder mit seinen Hautproblemen und so pflegen wir fleißig. Unser aktueller Fohlenjahrgang wächst und gedeiht und die Minihengst vom letzten Jahr kabbeln, was das Zeug hält. Das ist vielleicht’ne Rasselbande.
Ekko hat einen ordentlichen Wachstumsschub hingelegt und hat jetzt ewiglange Beine. Bloß gut hat er auch wieder aufgehört zu humpeln und damit ist dann scheinbar auch endlich sein Alpakaknoten geplatzt. Seit ein paar Tagen ist er draußen auf der Wiese mit seinen Jungs unterwegs und beginnt sich fürs Aufpassen am Zaun zu intressieren. Sehr schön zu sehen.

A propos Hunde bzw. Herdenschutzhunde. Da laufen gerade ein paar Vorbereitungen für eine Infoveranstaltung am 17. Oktober. Wer sich für die Arbeit und das Leben unserer Hunde interessiert, der bzw. die kann sich diesen Termin schon mal in den Kalender eintragen. Mehr Details dazu folgen hoffentlich bis zum Ende der Woche.

Schwups sind schon wieder all unsere Termine vergeben. Wir freuen uns, dass ihr sie so rege annehmt. Und es tut uns leid, dass nach wie vor so viele da draußen leer gehen. Wir geben unser bestes noch den ein oder anderen einschieben zu können. Im Moment kämpfen wir aber leider wieder mit einem doofen Post Covid Schub von Martin, der uns sehr mit unseren Kräften haushalten lässt. Da geht dann leider nicht sehr viel mehr als Alltag und Termine, die eh schon im Kalender stehen. Gnarf.

Und in dieser Woche gibt’s von diesen Terminen ein paar. Morgen (also am Mittwoch) wird Martin seinen lang geplanten Online-Vortrag über das Thema Herdenschutz bei Neuweltkameliden halten. Wer noch mitlauschen mag, kann sich gerne bei uns via WhatsApp an die 0179-4606458 oder Mail an die info@webertal-alpakas.de melden.

Am Freitag werden wir ein Experiment starten. Wir werden bis zum Ende des Jahres 1x im Monat auf dem privaten Oberthaler Wochenmarkt des Handwerker- und Gewerbeverein Oberthal e.V. (Link geht zu Facebook) anzutreffen sein und dort mit einer Auswahl an Flauschigkeiten aus unserer Flauschbox vertreten sein. Wir sind mächtig gespannt und freuen uns auf gute Gesellschaft. Denn so findet man da z.B. auch Woche für Woche die leckeren Fleisch- und Wurstwaren vom Keimbacher Hof. Sehen wir uns? Von 9.30 bis 16 Uhr sind wir auf dem Brückenplatz zu finden.

Die weiteren Termine werden dann voraussichtlich am 27. Oktober, 17. November und 15. Dezember sein.

Sonst machen wir uns leider nach wie vor um unseren kleinen Ekko-Schnuff Sorgen. Sein Wachstumsschub bereitet ihm nach wie vor ganz schön Schmerzen und er humpelt ganz schön arg durchs Gehege. Gnarf. Dafür geht es Esperado jetzt endlich wieder besser. Eine Sammelkotprobe wird uns das hoffentlich die Tage noch bestätigen.

Ach verflixt. Die Woche geht grad so weiter. Ekko hat einen neuen Wachstumsschub und wird von Wachstumsschmerzen geplagt. Der arme Knopf humpelt also mal wieder durch die Gegend und kann gar nicht so mit Dunja kabbeln, wie er gerne würde. Gnarf. Also gibt’s weiterhin Grünlippmuschelextrakt und Brennesselschnippel für ihn, um die Entzündungen im Zaum zu halten. Mit Hundekumpel Robbi kann man aber derweil sehr gemütlich durch die Gegend wackeln und dann sind da ja auch noch seine Menschen, die fleißig mit ihm knuddeln. Das genießt er sehr (kieke auch bei YouTube… da war er allerdings noch ganz schön klein).

Nicht ganz so genussvoll ist hingegen ist der aktuelle Post Covid Schub von Martin, der ihn seit zwei Tagen mehr und mehr außer Gefecht setzt. Das sorgt dann für ganz schön viel Frust bei ihm und für Verzörgerungen in der ToDo-Listenabarbeitung bei mir. Die nächsten Termine für unsere Alpaka-Zeiten und Hofführungen lassen deswegen doch noch etwas auf sich warten. Gnarf. Aber wenn sie denn dann da sind, dann kann man sie hinter den Links entdecken. Alle die unseren Newsletter Alpaki aktuell abonniert haben, bekommen aber wie immer ihr Pieps übers Onlinegehen ins Postfach.

Derweil haben wir endlich noch einen Schwung an Vliese für warme Bettdecken auf den Weg gebracht, so das mit sehr viel Glück pünktlich zum Jahreswechsel noch mal Nachschub eintrudelt. Also mit ganz viel Glück. Wer aber so lange nicht warten mag, schaut einfach in der Online-Flauschbox vorbei, welche Decken aktuell noch vorrätig sind. Hier bei YouTube könnt ihr lunschen, wie so ein Vlies im Schnelldurchlauf vor dem Versand durchsortiert wird.

Oh und es gibt einen neuen Blätterkatalog von unserem lieben Handelspartner Apu Kuntur, mit dessen Flausch wir euch gerne versorgen können – sofern lieferbar. Alle, die auf unserer Katalogliste stehen, bekommen ihn in den kommenden Tagen in den Briefkasten oder haben ihn gar schon da. Wer auch einen haben mag, meldet sich gerne und wer lieber online blättern mag, kann das hier tun.

Am Sonntag haben wir uns mit Barbara von soapBara auf dem Tholeyer Kräutermarkt (ein echt sehr schnuckeliger Markt) getroffen und haben über Seifen philosophiert… und uns für drei Seifensorten gemeinsam mit ihr entschieden. Nun braucht’s nur noch ein bisschen Geduld und dann wird’s wieder im Saarland gesiedete Seifen mit Webertal-Alpaka drin geben. Statt Edi wird’s dieses Mal Grace werden, die ihre Wolle für die Seife spendet.

Der Montag brachte Besuch von Esther & Maik vom Verein der Züchter, Halter und Freunde von Neuweltkameliden e.V. Gemeinsam gingen wir die Checkliste zur Referenzhofbewerbung durch. Wer weiß, vielleicht findet ihr uns bald in der Liste der NWK-Vereins-Referenzhöfe. Es würde uns sehr freuen.

Das kleine Flausch von Kamilla hat nun einen Namen… ob sie drauf hören wird… wer weiß, wer weiß… aber die kleine Maus heißt auf jeden Fall mal Early M. Hier ist die Geburtsuhrzeit quasi Programm. Judys kleiner Knirps wartet derweil noch auf seinen Namen.

Und yeah! Nach langer Hitzepause haben die Minihengste vom letzten Jahr nun wieder ein Halftertraining bekommen. Dante wird wohl ein begnadeter Läufer werden und bei Duncton platzt nun so langsam der Laufknoten. Wir sind ja mal sehr gespannt, wie sich die Bande noch so entwickeln wird.

Fürs kommende Wochenende haben wir noch einen Sonntagsspaziergang einrichten können und wuhuuuu die Termine für August und September für unsere Hofführungen, Öffnungszeiten und Feierabendtouren sind online. Wer mag, bucht sich schnell ein. Und ja, wir wissen’s, in diesem Jahr sind die Termine echt rar. Aber dieses blöde Post Covid nervt ganz schön und lässt uns leider nicht so Gas geben, wie wir’s gerne wollen würden.

Durch den baldigen Reha-Antritt von Martin gibt’s einiges an Terminumplanungen und damit dann auch einiges an Infomails zu schreiben. Das stand dann also heute an. Außerdem wurde das Gras unterm Elektrozaun entfernt. Nun kann der Zaun wieder gescheit arbeiten. Und wir mussten unsere zweite Yoga-Stunde verschieben, weil das Wetter nicht noch einmal so schön mitmachen wollte, wie letzte Woche. Dafür kann man sich jetzt aber auch noch mal neu entscheiden. Wer mag: Wir versuchen unser Yoga-Glück am 31. Mai noch einmal und haben noch ein paar Plätze frei. Alle Infos gibt’s hier.

Und dann war heute Abend noch Babyparty in Charis Bauch. Wie schön. Tag 321 und es rumpelt ein kleines Raketchen in Charis Bauch rum. Chari war so lieb und hat das ganze filmen lassen. Drüben bei YouTube kann man gerne ein kleines Short dazu anschauen.

Diese Zeit! Sie rast schon wieder und seit letzter Woche noch mal ganz besonders.

Nach ewiger Wartezeit haben wir letzte Woche endlich erfahren, wann Martin nun zur Reha fahren kann… und es ist schon nächste Woche. Diese Vorlaufzeit haut nun natürlich alles durcheinander und lässt uns in dieser Woche ganz schön rudern. Seit Samstag sind wir am Planen und Koordinieren, wie ich die kommenden vier Wochen halbwegs gut ohne ihn klar komme, denn der tagtägliche Alpakaalltag ruht dann natürlich nur noch auf meinen Schultern.

Zwischendurch haben wir noch ein paar Flauschies von ihren Wintermänteln befreit (und werden es noch tun) und wir sind so unendlich dankbar, dass sie sooooo viele liebe Menschen auf unseren Scherhilfenaufruf gemeldet haben.

Wenn sich denn dann hier alles eingeruckelt hat, dann haben sich natürlich durch die Reha von Martin wieder ein paar Wochenenden freigeschaufelt. Die werde ich demnächst also auch für ein paar Touren freigeben. Da bitte ich noch um Geduld. Wenn da jetzt alle anfragen, komme ich dazu, die Anfragen zu beantworten (dass es noch keine Termine gibt), aber nicht dazu die Termine zu planen. Am besten also – wie immer – unseren Newsletter Alpaki aktuell abonnieren und mit als erstes erfahren, wann die Termine online sind.

10/17
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner