Kategorienarchiv: auf dem Laufenden gehalten

Amparo und Bonnie drängeln sich ganz nach vorn um einen guten Blick aufs neue Jahr zu haben und sind schon ganz neugierig, was es wohl bringen wird. Wir sind es auch! Das vergangene Jahr hatte ganz schön viel Mist, aber auch unendlich viel schönes! Von den schönen Dingen werden wir in den kommenden Tage im Rahmen unserer Jahresrückblickaktion berichten.

Wir wünschen euch jetzt auf jeden Fall erst einmal alles erdenklich Gute für einen schönen Start in ein hoffentlich wunderflauschiges neues Jahr! Passt gut auf euch auf und kommt gut drüben an!

Viel Glück, Freude, Liebe und Gesundheit für alle! 🍀🥳♥💪

Wir wünschen euch ein wunderflauschiges Weihnachtsfest & hoffen, dass ihr es genau so verbringen könnt, wie es euch gefällt! 🌟🎄🌟 (Psst! Wenn nicht, schicken wir dir hier jetzt eine große Portion virtuellen Extraflausch 🥰) Macht’s euch gemütlich! Lasst es euch gut gehen! Passt auf euch auf!

Schön zu wissen, dass wir bei dem ein oder der anderen heute auch ein bisschen zum Weihnachtsgrinsen beitragen dürfen! 🎁🎄 1000 Dank an alle, die beim Beschenken auch an uns gedacht haben! 🫂

📸 Justina Heinz ❤

Da sind sie unsere Winterseifen mit Alpaka drin! 😍 Alpaka drin? 😱 Keine Angst, da musste natürlich kein Flauschie für sterben. Ganz im Gegenteil! Wenn die Flauschies im Frühjahr ihren Wintermantel ausgezogen bekommen und vom Vlies befreit, fröhlich durch die Sonne über die Wiesen hoppeln können, geht es für uns an die Weiterverwendung des Vlieses. Es gibt dabei also nur Gewinner*innen. Die Alpakis müssen nicht schwitzend durch den Sommer und wir können ihre herrliche Wolle für herrliche Produkte nutzen. Unter anderem eben auch für die Herstellung von Seifen mit Alpakakeratin drin. Das Keratin, aus dem das Alpakavlies zu über 90% besteht, wird gewonnen, in dem man das Vlies in die Seifenlauge gibt. Bei diesem Vorgang wird das Keratin chemisch ausgelöst und so der Seife als Pflegestoff zugesetzt. Hier sorgt es dann dafür, dass sich die menschliche Haut, Nägel und Haare, die ebenfalls aus Keratin bestehen, regenierieren. Es wird also flauschig beim Händewaschen (und auch Köper- oder gar Haarewaschen, wobei man bei letzterem lieber zu unseren Shampoo-Bars greift, die speziell für die Haarpflege entwickelt wurden). 🥰🥳

Entdecke unsere Winterseifen


Unser gesamtes Seifensortiment kannst du hier im Shop entdecken.

Wuaaaah. Da hat uns vergangene Woche die Post aber ganz schön überrascht. Plötzlich hielt ich ein ganz schön großes Päckchen vom AAeV in den Händen und grübelte, was da wohl drin sein könnte. Ich vermutete die Urkunden zu den Ergebnissen der Herdbuchprüfung im Frühjahr.  Aber warum so ein großes Päckchen? Für die Urkunden hätte es doch auch einen Umschlag getan… Die Überraschung folgte beim Auspacken und wir waren mehr als platt. Da hatten wir im Frühjahr doch tatsächlich eine Reserve Color Champion Stute vorgestellt. 🤩 Wir sollten da wohl mal mit mehr Selbstbewusstsein durch die Gegend laufen! 🙈 Wir sind mächtig stolz und haben uns wie verrückt gefreut.


Es war unsere Amparo in der Farbkategorie fawn/beige, die im Rahmen der gesamten Herdbuchprüfungstour durch Deutschland nur noch eine Stute vor sich hatte, die besser war. 💪 Mittlerweile haben wir sie auch mit ihrem Pokal konfrontieren können… nun ja. Sagen wir mal so… das Gras fand sie sehr viel interessanter. 😅

Sehr viel spannender fand Tochter Darina Mamas Auszeichnung und hat den Pokal ausführlich untersucht. Auf YouTube haben wir ein kleines Video zusammengebaut.


Das war ein erweiterter Auszug aus unserem Alpaki-Espresso #174 vom 9. Oktober 2022. Du hast Lust auf mehr Alltag mit unseren Alpakas? Dann abonniere gerne unseren Alpaki-Espresso. In der Regel immer wieder sonntags gibt’s unseren Wochenrückblick direkt ins Mailfach.

Eigentlich träumt ja um die Zeit fast jeder vom Sommer… Wir nutzen die kalten Tage aber mal noch dafür, um zu schauen, womit wir euch den kommenden Herbst so richtig schön flauschig machen können. Wir sind also gerade noch mal so richtig in Herbst- und Winterlaune.

Wollt ihr auch schon mal ein Blick auf all die neuen Flauschigkeiten werfen? Dann habt ihr jetzt hier die Gelegenheit. Durch u.a. diesen Katalog blättern wir uns gerade mit viel Freude. Blättert gerne mit! – Natürlich könnt ihr euch auch noch durch das aktuelle Sortiment stöbern und euch dort die ein oder andere Flauschigkeit für den kommenden Herbst sichern.

Und falls ihr etwas findet, was ihr im Herbst unbedingt haben wollt, dann meldet euch gerne bis zum 20. Februar 2022. Dann bestellen wir das gleich mit… und dann habt ihr die Flauschigkeit auch ganz sicher für euch reserviert!

Übrigens… Wir haben da noch eine kleine Vorbestell-Aktion vorbereitet. Schau gern mal im kommenden Blogbeitrag vorbei.

Entdeckt hier außerdem die Neuheiten von KUNA: Eine peruanische Marke, die sich am einzigartigen Textilerbe der Inkas orientiert und für die unser Partner APU KUNTUR den Europavertrieb organisiert.

Noch Fragen? Dann meldet euch gerne per Mail an info@webertal-alpakas.de oder per Whatsapp an 0179-4606758.

Wir sind Partnerbetrieb der Regionalmarke des Landkreises Neunkirchen!

Wieso eigentlich nicht?, dachten wir uns und klopften mal bei der Regionalmarke an. Und auch da dachte man sich, Wieso eigentlich nicht? Schließlich leben die Alpakas im Landkreis und produzieren in all ihrer Gemütlichkeit über das Jahr verteilt ganz nebenbei ihre hochwertige Naturfaser. Aus dieser zaubern dann unsere ausgewählten kleinen Manufakturen in Handarbeit wundervolle Produkte. Ob das nun Strickgarn, Steppbettdecken oder Seife sind, wir stehen hinter jedem einzelnen dieser Wunderflauschigkeiten.

Wir freuen uns sehr ins Partnernetzwerk aufgenommen worden zu sein. Schließlich werden dort viele von uns geschätzte Werte wie Regionalität, Nachhaltigkeit und Leidenschaft bereits von vielen anderen Partnerbetrieben gelebt. Schaut mal doch mal auf der Webseite der Regionalmarke vorbei und entdeckt, wer alles mit dabei ist. Da finden sich viele kleine (und auch große) Perlen!

Damit auch alles seine Richtigkeit hat, besuchte uns Landrat Sören Meng mit Regionalmarken-Organisator Willi Walter und nahmen die Alpakis unter die Lupe – oder war es eher anders herum? Nachdem Sören Meng und Willi Walter Martin mit Fragen gelöchert hatten, besiegelten wir die Ernennung zum Partnerbetrieb mit dem Empfang der Regionalmarkenplakette, die ihr jetzt im Original in unserer Flauschbox gestaunen könnt.

Auf unserer Partnerbetrieb-Seite im Netzwerk haben wir ein bisschen über unseren Werdegang verraten. Wer hier fleißig mitliest und auch unseren Alpaki-Espresso abonniert hat, weiß natürlich das allermeiste eh schon – schön ist sie aber geworden und deswegen wollen wir sie euch natürlich auch nicht vorenthalten.
Wir sind gespannt, was sich künftig aus der Partnerschaft ergeben wird… eins können wir schon jetzt verraten: unsere Seife mit Edi drin wird’s bald in einer Quasi-Saarland-Edition geben: Die Wolle im Saarland gewachsen. Die Seife im Saarland hergestellt. Darauf freuen wir uns schon sehr. Und auch sonst, wird’s da sicher noch die ein oder andere Kooperation geben…

Wertvolle Produkte unserer Alpakas… aus dem Landkreis Neunkirchen

Dieses Wochenende hätten wir uns auf einen Besuch beim „Frühling auf Finkenrech“ gefreut. Aber wie auch schon vergangenes Jahr, hat uns Corona einen Strich durch die Marktrechnung gemacht. Die Tourismus- und Kulturzentrale Neunkirchen (kurz TKN) hat sich aber was überlegt und einen digitalen Frühling auf Finkenrech ins Leben gerufen. Dort konnte man die ganze Woche über einige der Aussteller*innen des beliebten Frühlingsmarktes kennenlernen und somit ganz digital in ihren Sortimenten stöbern. (Schaut unbedingt mal vorbei. Es hätte wirklich viele schöne Stände gegeben…)

Hier (bzw. direkt bei YouTube) seht ihr unseren kleinen Beitrag. Corina ist über einen ganz schön großen Schatten gesprungen… an der Tonqualität müssen wir allerdings beim nächsten Beitrag mal noch arbeiten…

Lust aufs Stöbern bekommen? Dann huschelt gerne hier in unseren Shop. Zum Anmelden für unseren sonntäglichen Alpaki-Espresso geht es hier entlang. Mit unseren Begegnungen müssen wir im Moment ja leider auch aussetzen, sobald es aber wieder freie Termine gibt, gibt’s die wieder auf unserer Terminseite zu finden. Derweil könnte man sich aber noch einen kleinen Flauschrausch gönnen – zumindest solange die Inzidenz im Landkreis Neunkirchen unter 150 liegt.

Wir haben es geschafft! Die ersten Termine für Alpakabegegnungen im Jahr 2021 sind online. Yeah! Auf unserer Seite Freie Termine könnt ihr schauen, was gerade geht und vor allem WIE es gerade geht.

Wir dürfen mit kleinen Gruppen mit max. 4 Personen aus EINEM Haushalt wieder auf Tour. Immer unter Vorbehalt, dass es die tagesaktuellen Coronabestimmungen auch wirklich zulassen! Wir danken euch schon jetzt wie verrückt, dass ihr dies respektiert und akzeptiert.

Außerdem habt ihr die Möglichkeit, euch einen Termin für unser kleines Flauschboxlädchen – quasi unseren Hofladen – zu sichern. Gönnt euch eine kleine Auszeit, stöbert euch durch unser flauschiges Angebot und werft einen entspannenden Blick auf unsere Alpakis. Klar nehmen wir uns auch Zeit, eure Fragen rund um die Flauschies zu beantworten. Bitte beachtet auch hier die aktuellen Rahmenbedinungen (u.a. max. 2 Personen aus EINEM Haushalt).

Dazu müssen wir ein bisschen weiter ausholen…

Die vergangenen Wochen schüttelten wir ehrlich gesagt sehr oft den Kopf, wenn wir den Nachrichten lauschten. Ich begann Ende Januar meinen Aufenthalt in den sozialen Medien drastisch einzuschränken, weil mich all die Nachrichten und Rufe nach Lockerungen (schon „damals“) total kirre machten. Mitunter fragen wir uns auch, ob in den Büros der Politker der Zugang zum RKI-Server gekappt ist und sie wirklich keine Möglichkeit haben, sich die Zahlen anzuschauen, die eben nicht nach unten gehen. Ebenfalls gekappt worden musste der Zugang zu Nachrichtenportalen sein, wo über Virusmutanten und deren Gefährlichkeit berichtet wurde. Anders ist für uns mitunter das Kommunikationsverhalten nicht zu verstehen… wobei, wir blenden natürlich auch immer aus, dass wir uns unglücklicherweise gerade in einem „Superwahljahr“ befinden. Kurz: Wir sind echt verwirrt, was den aktuellen Lockerungswahn und die Öffnungen ab 1. März angeht.

Nichts desto trotz dürfen wir ab kommender Woche unsere Flauschbox (unseren kleinen Hofladen) wieder öffnen.

[Es] dürfen Ladengeschäfte des Einzelhandels oder Ladenlokale, deren Betreten zur Entgegennahme einer Dienst- oder Werkleistung erforderlich ist, öffnen, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden, bei denen höchstens einer Kundin oder einem Kunden sowie einer weiteren Person aus deren oder dessen Hausstand zeitgleich Zutritt gewährt wird. Bei den Einzelterminen sind die notwendigen Hygiene- und Lüftungsmaßnahmen einzuhalten und Kundenbegegnungen zu vermeiden.

(Saarländische) Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 26.02.2021

Nun wohnen also zwei Seelen in unserer Brust… Denn wie geschrieben, wir verstehen es nicht wirklich. Blickt man zurück, mit welcher Beherztheit (nämlich keiner) im Oktober 2020 als die ersten kritischen Grenzen überschritten wurden, von Seiten der Politik Maßnahmen ergriffen wurden, dann graust es uns im Moment. Schaut man sich das Hickhack der Impfstrategie und Schnelltestankündigungen an, dann wird uns schon mehr als ein wenig mulmig.

Seit fast einem Jahr fallen wir, wie auch viele andere, durch sämtliche Förderraster, während woanders Milliarden an Euro versenkt werden. Seit vier Monaten dürfen wir keine Begegnungen anbieten, die bei uns schon vor Corona nur im kleinen Kreis statffanden und seit drei Monaten halten wir unsere Flauschbox geschlossen. All das nahmen und nehmen wir hin, wollen wir doch gemeinsam mit allen anderen (denen es ja ähnlich geht) durch die Pandemie kommen. Mit großer Dankbarkeit freu(t)en wir uns über jede Bestellung, die über unseren Onlineshop reinkam und uns so wenigsten halbwegs über Wasser hält und hielt. Kleine und große Futterspenden sorg(t)en für viele Tränen der Rührung. Liebe Worte spend(et)en unendlich viel Kraft.

Vieles davon entstand über unseren Alpaki-Espresso und so haben wir nach langem Abwägen beschlossen: Wenn uns der rechtliche Rahmen der Corona-Verordnung nun die Möglichkeit gibt, die Tore der Flauschies zu unserer Flauschbox für Einzeltermine zu öffnen, dann exklusiv als Dankeschön für ihr Beistehen in den vergangenen Wochen und Monaten für unsere Alpaki-Espresso-Leser:innen. Es kann also schon mal der Terminkalender für das kommende Wochenende (6. und 7. März) gewälzt werden…

Alle Infos gibt es am Sonntag (28. Februar) ab 7.30 Uhr im Alpaki-Espresso zum Nachlesen… Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, ihn endlich mal zu abonnieren, der kann das natürlich gerne noch tun (nicht vergessen, den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu klicken…).

Und dann schauen wir mal, was auf der nächsten Minsterpräsident:innen-Konferenz für die Zeit nach dem 7. März beschlossen wird…


Hier gibt’s noch ein paar unbedingte Anschautipps (sieht man direkt im Blogbeitrag – mal auf den Titel klicken):

Ja, wir dürfen weiterhin nicht öffnen (aktuell bis zum 07. März 2021)… sowohl das Tor zu den Flauschies als auch die Tür zu unserem Flauschbox-Lädchens. Aber wir sind natürlich trotzdem weiterhin für euch da!

  • Via Facebook und Instagram versorgen wir euch so es uns unsere Zeit zulässt mit Bildern von den Flauschies und der ein oder anderen Begebenheit aus dem Alpakaalltag.
  • Mit unserem sonntäglichen Newsletter Alpaki-Espresso bekommt ihr (in der Regel) zum Frühstück einen kleinen Wochenrückblick ins Mailfach.
  • In unserer Online-Flauschbox könnt ihr euch nach Herzenslust durch all unsere flauschigen Produkte stöbern und bestellen. Wir schicken euch eure neuen Flauschigkeiten dann bequem nach hause (übrigens: ab 75 € auch versandkostenfrei) oder ihr könnt sie euch abholen… und da haben wir jetzt ganz neu gleich zwei Möglichkeiten für euch:

Abholmöglichkeiten für deine Bestellung:

  1. Abholung bei den Menschen der Alpakis in Mainzweiler
    Nach Vereinbarung (in der Regel am Abend ab 18 Uhr) könnt ihr euch eure Flauschigkeiten in der Hauptstr. 36 in Mainzweiler abholen. Sofern es die Arbeitszeiten der zwei Menschen zulässt, können wir auch tagsüber Abholzeiten vereinbaren.
  2. Abholung in der Butsch in Mainzweiler
    Während der Öffnungszeiten der Butsch könnt ihr euch dort eure Bestellung abholen.

    Wo?
    Stegbachstr. 10 in Mainzweiler

    Wann?
    Montag bis Freitag: 6.30 bis 12 Uhr
    Samstag: 6 bis 12 Uhr

So geht’s:

  1. In der Online-Flauschbox nach euren neuen Lieblingssachen stöbern und in den Warenkorb packen.
  2. Wenn ihr alles habt, könnt ihr weiter zur Kasse gehen, wo ihr euch weiter unten euren Abholort auswählen könnt.
  3. Achtung: erst wenn ihr Abholung ausgewählt habt, könnt ihr als Zahlungsart auch „Bei Abholung“ auswählen.
  4. Jetzt die Bestellung abschicken und die Vorfreude auf die Flauschigkeiten steigen lassen.
  5. Nun bearbeiten wir eure Bestellung. Sobald alles bereit ist, bekommt ihr eine Infomail. Dann könnt ihr euch auf den Weg machen.

Wir danken Nicole Sticher von der Butsch wie verrückt, dass sie uns die Möglichkeit zur Abholstation bietet! Und wir danken euch wie verrückt, dass ihr uns mit euren Bestellungen in diesen Zeiten zur Seite steht.

10/121
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner