Rahmenbedingungen für Begegnungen

  • max. 4 Personen (kleine Gruppe) bzw. 8 Personen (große Gruppe)
    • Gruppen mit mehr Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern sind vorab gesondert zu klären
    • Kinder zählen als Person mit (egal welches Alter)
    • keine Kinder unter 5 Jahren (Unsere Erfahrung und Anspruch an Alpakabegegnungen haben gezeigt, dass es nicht klappt. Danke, wenn ihr diese Erfahrungswerte respektiert.)
    • Kinder zw. 5 und 15 Jahren dürfen nur in Begleitung von mind. einem Erwachsenen mit auf Tour, bei Jugendgruppen sind mind. zwei Betreuerinnen bzw. Betreuer einzurechnen (diese werden nicht von uns gestellt)
  • Corona-Bestimmungen: Es gelten jeweils die aktuellen Corona-Regeln des Saarlands. Nachzulesen unter saarland.de
  • Unsere Gehegeordnung ist zu befolgen
  • Die Alpakis laufen auch, wenn es regnet! Da es keine Sonnenscheingarantie gibt, habt das bitte im Hinterkopf! Wem Regen von oben und Matsch von unten nichts ausmacht, wird eine schöne Zeit mit den Flauschies haben. Bitte entsprechend mit Regenklamotten einkleiden – Schirm und Alpaki ist keine entspannte Kombination.
  • Um einen Termin zu buchen benötigen wir folgende Informationen:
    • Anzahl der Personen (bei Kindern: Anzahl und Alter der Kinder)
    • eine Ansprechpartnerin bzw. einen Ansprechpartner
    • die Anschrift der Ansprechpartnerin bzw. des Ansprechpartners, sowie die Mobilnummer
    • ob ein Gutschein eingelöst werden soll
  • Ein Termin kann per Mail (info@webertal-alpakas.de), Anruf (06824-2080608 oder 0179-4606758) oder WhatsApp (0179-4606758) angefragt werden.
  • In einer vorläufigen Terminbestätigung informieren wir über den weiteren Verlauf der Buchung inkl. Zahlungsmodalitäten.
  • Ein angefragter Termin mit vorläufiger Terminbestätigung gilt erst als gebucht, sobald der Gesamtbetrag der Begegnung bezahlt und deren Zahleingang von uns bestätigt wurde.
  • Wird ein Termin kundenseitig abgesagt oder verschoben, erheben wir eine Aufwandsgebühr von 25% des Preises der gebuchten Begegnung. So sehr wir Menschen verstehen, dass Krankheit oder ein wichtiger Termin dazwischen kommen können, die Alpakis wollen trotzdem satt werden und der Hofalltag will dennoch organisiert sein.
  • Bei unangekündigtem Nichterscheinen wird der gesamte Betrag der Alpakabegegnung fällig.