AGBs

§ 1 Geltungsbereich

Gegenstand der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung der Vertragsbedingungen für sämtliche zwischen Webertal-Alpakas und dem Nutzer des mobilen Shops (nachfolgend Kunde) geschlossenen Verträge. Soweit nicht schriftlich etwas Abweichendes vereinbart ist, gelten diese Geschäftsbedingungen ausschließlich und entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen des Kunden werden nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben im mobilen Shop.

§ 3 Bestellvorgang und Vertragsschluss

Die Darstellungen der Waren auf der mobilen Seite sind unverbindlich und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Kunde kann über das Absenden einer Mail ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) abgeben, in dem er die zum Kauf beabsichtigten Waren auflistet.

Mit dem Absenden der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Anbieter ab.

Der Kunde erhält zunächst eine Bestätigungsmail über den Eingang seiner Bestellung (Auftragsbestätigung), die jedoch noch nicht zum Vertragsschluss führt. Der Vertrag kommt erst durch Lieferung der Ware an den Kunden zustande. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Sollte der Kunde binnen 5 Tagen keine Auftragsbestätigung oder Mitteilung über die Auslieferung erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden.

Anfragen des Kunden zum Kauf von Waren oder zur individuellen Angebotserstellung (telefonisch, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder über ein auf einer Internetpräsenz integriertes Anfrageformular) sind für den Kunden unverbindlich. Webertal-Alpakas unterbreitet dem Kunden hierzu ein verbindliches Angebot in Textform, welches der Kunde innerhalb von 5 Tagen annehmen kann.

§ 4 Lieferung und Versandkosten

Die bestellte Ware wird nach Eingang der Bestellung innerhalb von 1-3 Werktagen an den Zustelldienstleister übergeben. Webertal-Alpakas ist zu Teillieferungen berechtigt. Sofern Teillieferungen erforderlich sind, übernimmt Webertal-Alpakas die zusätzlichen Portokosten. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten, werden im Laufe des Bestätigungsmail gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, sofern keine versandfreie Lieferung zugesagt ist.

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

Die auf der Website von Webertal-Alpakas ausgewiesenen Preise für Warenlieferungen verstehen sich als Endpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Falls Waren zum Zeitpunkt der Bestellung nicht lieferbar sind, bleiben Schadensersatzansprüche aus diesem Grund ausgeschlossen. Die Zahlung hat nach Wahl des Kunden per Online-Zahlungsmittel oder bei Abholung durch Barzahlung zu erfolgen.

Der Kaufpreis sowie die ggf. anfallenden Versandkosten werden mit Rechnungstellung fällig.

§ 6 Gewährleistung

Im Falle von Sachmängeln richten sich die Ansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Offensichtliche Material- und Herstellungsfehler von gelieferten Produkten, wozu auch Transportschäden zählen, sind sofort gegenüber dem Lieferanten oder spätestens innerhalb einer Woche nach Eingang der Sendung, durch schriftliche Mitteilung an Webertal-Alpakas zu reklamieren.

§ 7 Haftung

Die Haftung von Webertal-Alpakas richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei Verletzungen unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von Webertal-Alpakas für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen jedoch ausgeschlossen, sofern es sich hierbei

nicht um Garantien oder vertragswesentlichen Pflichten handelt, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße
Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf,

es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht,

und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben.

Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Die mobile Datenkommunikation kann nach derzeitigem Stand der Technik nicht fehlerfrei oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Webertal-Alpakas haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des mobilen Shops und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 8 Eigentumsvorbehalt und Aufrechnung

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen im Eigentum von Webertal-Alpakas.

Sämtliche Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB mit der Erweiterung und Verlängerung, dass die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen (Haupt- und Nebenforderungen) aus vorausgegangenen und zukünftigen Lieferungen gegenüber dem Käufer Eigentum der Buchhandlung bleibt. Der Kunde ist nur dann zur Aufrechnung berechtigt, soweit seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Webertal-Alpakas anerkannt sind. Zur Aufrechnung ist der Kunde darüber hinaus nur berechtigt, sofern sein Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag resultiert.

§ 9 Abschlussbestimmungen

Für diese Geschäftsbedingungen und die zwischen Webertal-Alpakas und dem Kunden abgeschlossenen Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf. Hinweis gemäß Art. 14 ODR-VO und § 36 VSBG: Die EU-Kommission hat eine interaktive Website (OS-Plattform) bereit gestellt, die der Beilegung außergerichtlicher Streitigkeiten aus Online-Rechtsgeschäften dient. Die OS-Plattform der EU-Kommission finden Sie unter diesem Link: ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet und nehmen daran nicht teil.