Unser Geburtshilfekurs mit Ilona Kindler rückt näher

Das neue Jahr hat begonnen und die letzten Vorbereitungen für unseren Geburtshilfekurs mit Ilona Kindler von den Taubertal-Alpakas sind in der Endphase.

Wir freuen uns schon sehr auf das Wochenende mit Ilona Kindler, steht sie uns doch immer wieder mit ihrem unglaublichen Wissen zur Seite. Vor zwei Jahren besuchten Martin und ich ihren Kurs in Rothenburg, den sie damals gemeinsam mit Nic Cooper hielt. In unserem allerersten Cria-Jahr haben Clarissa und Lyrata ja alles still und heimlich gemeistert und uns an einem Freitag, dem 13. mit ihren beiden Crias überrascht. In diesem Jahr meinte Grace dann es wäre eine gute Idee, ihr Fohlen auf die Welt zu bringen, während Martin auf Geschäftsreise ist… und so war ich unendlich dankbar für all die Zuversicht, die ich während Ilonas Kurs aufsaugen durfte und noch sehr viel dankbarer für das Script ihres Kurses an dem ich mich in den kommenden Stunden „festhalten“ konnte. Grace hat auch gemeint, dass es eine gute Idee wäre, die Geburt alleine zu meistern. Da konnte ich mich nur anschließen. Denn, wenn nun doch nicht alles gut gelaufen wäre, dann wäre die Unsicherheit doch groß gewesen. Es war aber auch sehr schön zu wissen, dass da in der Ferne Ilona mit mir mitfieberte und sich via Telefon auf dem Laufenden hielt (DANKE, liebe Ilona auch an dieser Stelle noch einmal). Und während ich da so auf unsere kleine Avinya wartete und hibbelte, war irgendwie klar, dass ich bzw. wir den Kurs von Ilona noch einmal besuchen müssen. Einfach, weil wir nun auch schon ein wenig Fohlenerfahrung haben und einfach, weil es doch viele Eindrücke sind, die da auf einen einprasseln.

Und dann sprachen wir mit Ilona, ob sie nicht vielleicht auch ins Saarland kommen und ihren Kurs bei uns halten mag… so kam denn eins zum anderen… und schließlich wurde ein Termin gefunden. Wenn denn ausreichend Anmeldungen zusammenkommen, kann man in Mainzweiler am 15. und 16. Februar jeweils von 9 bis 17 Uhr extrem viel Wissen rund um die Alpakageburt sammeln. Da geht es bei der Deckung los und endet bei der Versorgung der kleinen und großen Alpakis nach der Geburt. Das besondere: Im Anschluss an die Theorie wird mit Hilfe eines „Gebärmutterdummies“ die Alpakageburt in der Praxis erlebbar gemacht und man kann sich selbst an nicht so komplizierten Fehllagan probieren… um mit einfachen Handgriffen Stute und Cria zu helfen, denn nicht immer schafft’s der Tierarzt im Notfall so schnell da zu sein.

Tschüss 2019 – Hallo 2020

Rums… da isses auch schon wieder vorbei, das Jahr 2019. Gefühlt hat es ja erst gestern angefangen… aber es ist soooooooo viel passiert, dass passt natürlich nicht alles in einen Tag.

2019 hinterlässt einen recht gehetzten Eindruck. Wir haben oft so bzw. zu viel unter einen Hut versucht zu bekommen. Wenn wir aber ganz genau hinschauen… dann hatten wir da natürlich auch unendlich viele schöne Momente – vor allem mit unseren Besuchern! Und auch sehr viele ruhige Momente, die Kraft gegeben haben – die kam vor allem von unseren Flauschies. Wir haben unendlich viel gegrinst und gestrahlt – wenn wir in die Gesichter unserer Besucher und unserer Flauschies geblickt haben. Wir durften so viele liebe neue Menschen kennenlernen, von denen wir so viele auch im neuen Jahr wiedersehen dürfen! Und auch unser traurigster Alpakamoment in diesem Jahr ließ so viel Herzlichkeit über uns kommen!

Danke an alle da draußen, die uns in diesem Jahr so wunderflauschig begleitet haben! Sei es durch Besuche, liebe Worte, tatkräftige Unterstützung, aus der Ferne mitfiebern oder einfach nur stilles Mitlesen!

Wir wünschen euch allen einen ganz wunderbar schönen Start ins neue Jahr 2020! Habt immer Sonne im Herzen und es sei euch natürlich unendlich viel Freude, Glück, Gesundheit und selbstreden Flauschigkeit mit auf den Weg gegeben!

Wir freuen uns auf ein aufregendes Jahr 2020 mit vielen neuen schönen Begegnungen. Der Symmetriehorst in mir ist davon überzeugt, dass 2020 vielversprechend wird. Hoffen wir, dass er recht behält!

So… und für alle, die noch ein paar Eindrücke vom Jahr 2019 nachlesen wollen, gibt es hier noch einen kleinen Fotorückblick. Viel Freude beim Schmökern:


Gleich zu Beginn des Jahres trafen wir auf Annika und Gabriel bzw. die beiden trafen auf uns… das war ganz offensichtlich der Vorbote zu sehr vielen schönen neuen Bekanntschaften für dieses Jahr… (Wir schicken an dieser Stelle noch ein ganz liebes Dankeschön an Sigi, die uns immer wieder mit flauschig-schönen Gastbeiträgen unterstützt hat und auch sonst immer wieder für uns da ist!!)


Am 10. März kamen mit Tief Eberhard unsere zwei Alpakadamen Franzi und Judy aus dem Münsterland zu uns. Das war eine ganz schön aufregende Ankunft. Judy eroberte nicht nur unsere Herzen im Flug… mit ihrer feschen Frisur und ihrem tiefen Blick direkt ins Herz schmolzen unsere Besucher dahin.


Unser Scherkurs im Mai war definitv ein weiteres Highlight 2019. Martin entdeckte seine Leidenschaft fürs Scheren, Corina eher nicht so… aber einer muss sich ja auch um alles drumherum kümmern. Wir waren auf jeden Fall mächtig stolz als schließlich alle Flauschies ihren Wintermantel abgegeben haben!


Und dann kam unser erstes Cria 2019… die kleine Amparo, die sich zu einem wahren Wonneproppen entwickelte… Wenn sie einen anschaut ist alle schlechte Laune sofort dahin.


Und das zweite Cria – unsere kleine Avinya – tritt in die Fußstapfen ihrer temperamentvollen Mutter Grace. Sie ist ein kleiner Feger und pest mit unendlich viel Energie durch die Gegend… und wirbelt dabei gerne mal die ganze Mannschaft auf.


Der Sommer brachte den Traum unserer Alpakadamen zu uns… TTA Herkules von den Taubertal-Alpakas zog bei uns ein und wird in den kommenden Jahren hoffentlich für sehr viel flauschigen Nachwuchs bei uns sorgen.


Unseren traurigsten Moment des Jahres bescherte uns unserer kleiner Apollo. Nur 10 Tage durfte er bei uns sein, in unseren Herzen aber wird er immer bleiben! Aber wie oben schon geschrieben… wir haben von euch so viel Herzlichkeit und Mitgefühl erfahren, dass all die Traurigkeit zwar nicht vergessen ist, mit dem Erinnern an Apollo aber defintiv auch immer ein gutes Gefühl dabei ist!


Das wohl witzigste Alpakifoto des Jahres steuerte Rika bei… während unsere kleine Amparo während der Regentage immer mit einer sehr ausführlichen Dreckschnute unterwegs ist, hat Rika sich die Frisur anständig gestylt.


Und mit unserer Weihnachtsbegegnung mit unserer Patenklasse der Eric-Carle Schule in Mainzweiler schließt sich der Kreis der lebensbereichernden Begegnungen! Schön, dass wir ein Teil eures Alltags sein dürfen und schön, dass ihr ein Teil unseres geworden seid! Auch hier freuen wir uns schon sehr auf die im neuen Jahr anstehenden Besuche!


Und mit einem bisher noch nicht veröffentlichten Lieblingsbild von uns verabschieden wir das Jahr 2019… der kleine sanfte Pfotenabdruck einer unser Mäusefänger(innen) verrät, dass man auch sanft und leise eine Spur in der Welt hinterlassen kann – womit sie nicht nur unseren sanften, leisen Flauschies aus der Seele sprechen…

2020, wir freuen uns auf dich!

Die Gewinner unseres Geburtstagsgewinnspiels 2019

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende und wir sind ganz platt ob der vielen tollen Karten, die im Laufe der letzten Monate zu den Geburtstagen unserer Alpakis eingetrudelt sind. Ein dickes Dankeschön an alle, die sich hingesetzt haben und einen persönlichen Gruß für unsere Alpakis geschrieben haben. Die Glücksfee hat ihr Glückshändchen über alle Karten, die pünktlich zu den Geburtstagsfristen eingetrudelt sind, schweben lassen…

…hier sind die Gewinner*innen!

Unseren Hauptpreis – einen ganzen Tag mit und bei unseren Alpakas im Jahr 2020, sowie unseren Webertal-Alpakas Kalender fürs neue Jahr – hat Kerstin aus Kleinblittersdorf gewonnen!

Folgende Gewinner*innen dürfen sich über diese Preise freuen:
Annelie aus St. Wendel bekommt ein Ausstecherset.
Annika aus Wadern bekommt ein Postkartenset.
Chiara aus Bad Krozingen bekommt einen Webertal-Alpakas Kalender 2020.
Elke aus Kürten bekommt ein kleines Kuschelalpaka QONI.
Grit aus Merseburg bekommt eine Überraschungsseife mit Edi drin.
Janika aus Plöderhausen bekommt einen Webertal-Alpakas Kalender 2020.
Jannike aus Ibbenbüren bekommt ein Postkartenset.
Katja aus Berlin bekommt ein Paar Freizeitsocken.
Lennart aus Gelsenkirchen bekommt ein Webertal-Alpakas Kalender 2020.
Sieglinde aus Mainzweiler bekommt eine Tonschale ALPAKA.
Sylvia aus Bad Wimpfen bekommt eine Überraschungsseife mit Edi drin.
Tristan aus Schiffweiler bekommt ein Postkartenset.

Eure Gewinne machen sich im Laufe der Woche zu euch auf den Weg, so dass ihr das neue Jahr mit eurem Gewinn starten könnt. Wir hoffen, ihr habt viel Freude damit!
Ein flauschiges Dankeschön, dass ihr mitgemacht habt.

Wunderflauschige Weihnachten!

Die Webertal-Alpakis und ihre zwei Menschen wünschen euch allen eine wunderflauschige Weihnachtszeit!

Habt ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsfeiertage, die euch unendlich schöne Momente bringen!
Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir heute unter dem ein oder anderen fremden Baum mit der ein oder anderen kleinen oder großen Überraschung einen klitzekleinen Teil für ein wunderbares Weihnachten beitragen können.

Genießt die Zeit und erfreut euch an den kleinen Dingen!

Unsere Lieferdeadlines…

Das Weihnachtsfest rückt näher… wer noch Geschenkebedarf hat, sollte unsere Deadlines beachten:

Wer noch etwas aus unserem Online-Shop zugeschickt haben möchte, sollte seine Bestellung bis spätestens Freitag, 20. Dezember um 10 Uhr abgeschickt haben (ACHTUNG: inkl. Bezahlung! Auf den letzten Drücker geht also nur noch PayPal).

Wer eine Alpaka-Patenschaft verschenken möchte, sollte sich bis Mittwoch, 18. Dezember um 18 Uhr entschieden haben. Die Bezahlung muss bis zum Freitag, 20. Dezember um 10 Uhr erfolgt sein! Die Alternative wäre ein Patenschaftsgutschein (geht natürlich auch selbstgebastelt…).

Die Deadline für Gutscheine, die man noch ausdrucken kann, ist am Montag, 23. Dezember um 15 Uhr (inkl. Bezahlung). Dann bekommt ihr sie bis spätestens Dienstagmorgen per Mail zugeschickt. (Die Bestellung sollte über den Online-Shop mit Info im Bemerkungsfeld erfolgen! Bezahlung via PayPal.)

Die Pforten zu unserem Verkaufswagen öffnen wir bis Weihnachten noch am Dienstag, 17. Dezember von 15 bis 17 Uhr, am Samstag, 21. Dezember von 10 bis 12 Uhr und am Dienstag, 24. Dezember zu den Fütterungszeiten von 9 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Für den letzten Termin kann man natürlich auch prima die Gelegenheit nutzen und die Großeltern mit den Enkeln losschicken, um daheim noch die letzten Vorbereitungen für einen gemütlichen Abend in aller Ruhe vorzunehmen… man kann natürlich auch den Papa mit dem Kind losschicken… oder andersrum die Mama mit dem Kind… Na, ihr wisst schon! (Bitte unbedingt vorm Losfahren die Wegbeschreibung studieren!)

Wir tun unser möglichstes um Last-Minute-Wünsche zu erfüllen, aber auch unsere Tage haben nur 24 Stunden… und vor allen Wunscherfüllungen steht immer auch das Wohl unserer Flauschies… Wenn also die Sache mit dem Original-Webertal-Alpakas-Geschenkgutschein nicht klappen sollte, gäbe es auch immer noch eine Möglichkeit sich selbst hinzusetzen und zu basteln und dann mit uns einen Termin auszumachen – und eben erst da zu zahlen (finden wir übrigens so gaaaaaaaaaaanz persönlich die allerehrlichste Variante).

Lasst euch die kommenden Tage nicht stressen und unter Druck setzen! Freut euch auf ein paar flauschigschöne Feiertage mit euren Lieben und alles andere wird sich fügen!

Bild von Jill Wellington auf Pixabay