Den 14. Juli 2019 kann man sich schon mal in den Kalender eintragen!

Da werden wir nämlich mit unseren Alpakis und einer kleinen Auswahl an flauschigen Produkten auf dem 15. Leinblütenfest an der Wern’s Mühle zu finden sein.

Darauf freuen wir uns schon sehr… und hoffen natürlich, dass uns in diesem Jahr keine Bandscheibe oder ähnliches einen Strich durch die Rechnung machen wird… denn schon im vergangenen Jahr ereilte uns kurz vor dem Fest ein sehr sympatischer Anruf von Wern’s Mühle. Wir wurden gefragt, ob wir nicht Lust hätten spontan dabei zu sein. Lust hätten wir unendlich große gehabt. Aber… naja… die Bandscheibe eben. So verblieben wir mit der Aussicht aufs kommende Jahr und dem Versprechen auf jeden Fall beim Fest vorbeizuschauen. Was wir dann auch gemacht haben… und wir uns schließlich aufs neue Jahr freuten, denn es war ein wirklich sehr schönes Fest!

Und da sind wir nun… im Jahr 2019 und können uns jetzt schon auf den Sommer freuen – der viele wunderbare neue und hoffentlich auch schon bekannte Gesichter während des Leinblütenfests bringen wird.

Womit wir nun schon mal eine der ominösen Vorankündigungen aus der ersten Woche... weiter werden folgen…

Grace wird den Geburtstagsreigen in diesem Jahr eröffnen… und somit auch unser Geburtstagsgewinnspiel!

Wir haben uns da was ausgedacht… ein Geburtstagsgewinnspiel, welches uns und euch das gesamte Jahr begleiten wird… nun ja… auf jeden Fall bis November, denn da wird Lyrata als letzte unserer Alpakabande ihren Geburtstag feiern!

Da man einem Alpaki ja zum Geburtstag außer vielleicht einer Extraportion Heu, einem schmackhaften Blätterast oder einem neuen Halfter nicht sonderlich viel schenken kann, freuen sich unsere Alpakis in diesem Jahr auf Geburtstagspost! Eine einfache Karte macht sie schon happy. Dabei muss das noch nicht mal eine ausgewiesene Geburtstagskarte sein… ein schönes Motiv (z.B. Gras in der Abendsonne) lässt ihre großen Augen schon leuchten. Sie sind echt sehr genügsam.

Damit ihr auch etwas davon habt, wird’s auch was zu gewinnen geben. Und da haben wir uns – glauben wir zumindest – etwas sehr schönes ausgedacht… der/die Hauptgewinner/in erhält einen Webertal-Alpakas-Kalender für 2020 und darf dann 2020 außerdem einen ganzen Tag mit und bei unseren Alapkas verbringen und noch eine Begleitperson mitbringen. Toll, oder? Das geht früh (also so gegen 10 Uhr) beim Frühstücksfüttern los und endet am späten Nachmittag (so gegen 17 Uhr) beim Abendbrotfüttern (wobei die Alpakis natürlich kein Brot geschmiert bekommen, weil sie’s nicht fressen dürfen). Dazwischen gibt es jede Menge Zeit um in einen Tag voller Alpakaalltag mitzuerleben.

Und damit nicht nur eine(r) was gewinnt, verlosen wir unter allen anderen Teilnehmern noch weitere 12 Überraschungsgewinne – quasi für jedes aktuell (Stand Januar 2019) bei uns lebende Alpaki ein Gewinn.

Seid ihr mit dabei?

Alle Karten, die uns in der Woche vor und nach dem Geburtstag eines Alpakis erreichen, werden a) dem Alpaki höchstpersönlich vorgelesen und landen b) in unserem Gewinnspiellostopf. Dabei muss man natürlich nicht jedem Alpaki eine Geburtstagskarte schicken, aber man kann. Womit sich dann natürlich die Gewinnchancen auf unseren Hauptgewinn erhöhen!

Los geht’s also mit Grace, die am 19. Januar 2010 in Neuseeland das Licht der Welt erblickte. Sie hat also schon ganz schön viel gesehen von der Welt um bis zu uns zu kommen.
Spitzt die Stifte und gratuliert ihr fleißig.

Ihre Geburtstagskarten sollten an folgende Adresse geschickt werden:

Webertal-Alpakas (bei Scherers)
An das Geburtstagsalpaka
Hauptstraße 36
66564 Ottweiler

Bitte schreibt uns noch Kontaktdaten (eMail-Adresse, Telefonnummer oder Adresse) mit auf die Postkarte, damit wir euch im Fall der Gewinnfälle auch benachrichtigen können.

Es versteht sich hoffentlich von selbst, dass die persönlichen Daten, die ihr uns schickt, ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt werden. Und dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Und dass bei mehr als 13 Teilnehmern das Los entscheidet. Der/die Hauptgewinner/in erklärt sich damit einverstanden, dass wir den Tag des Gewinns fotografisch begleiten und veröffentlichen dürfen. Die Verlosung der Gewinne erfolgt ab 9. Dezember 2019.

Hier haben wir übrigens noch eine Geburtstagsgewinnspielseite eingerichtet, auf der noch einmal alles im Überblick dargestellt ist und man jederzeit direkt übers Menü hinklicken kann!

Hach… jetzt sind wir aber gespannt, ob unsere Alpakis viele Postkarten erhalten werden…

 

Die erste Woche…

Hmpf… die erste Woche war ein wenig zäh und verging doch wie im Flug.

Martin hat sich wider Willen wieder dem Rücken ergeben (der wird uns wohl noch ein Weilchen begleiten…) und ich widmete mich den Jahresübergangsabhakbüroarbeiten… so Dinge wie Belege zusammentragen, Bestände prüfen, sich durchs neue Verpackungsgesetz kämpfen… die schönen Dinge des Lebens eben *hust*

Nebenbei gab’s aber auch unglaublich schöne Alpaki-Momente… mit den Alpakis selbst und den ersten Alpakibesuchern (hachzi waren die alle knuffig – so darf’s gerne weitergehen!!!) und den ersten Terminvereinbarungen (und wenn die Termine dann alle ebenso herzig werden wie die Vereinbarungen, kommt eine Menge Schönes auf uns… und schließlich auch auf euch zu… *ominöses Vorankündigen*).

2019… wir sind gespannt auf dich!

Tschüss 2018 – Hallo 2019

Wir sagen Danke für ein ganz schön aufregendes – mitunter holpriges – Jahr 2018, das uns unendlich viele wunderbare Momente beschert hat: Ganz viele private Momente mit unseren Besuchern (Schön, dass ihr uns euer Vertrauen geschenkt habt und wir euch in Form einer Wanderung ein klitzekleines Stückchen eures Weges begleiten durften!), aber auch ganz viele Momente, die wir gerne mit euch allen geteilt haben… unsere ersten Mainzweiler Alpaki-Fohlen… oder unser Besuch beim SR 1… um jetzt mal nur zwei zu nennen.

Voller Zuversicht geht’s ins neue Jahr, das schon den ein oder anderen spannenden Termin bereit hält und zu denen sich ganz sicher noch sehr viel mehr dazu gesellen werden. Wir hoffen natürlich, dass die Gesundheit mitmachen wird und sich der Tatendrang sehr viel mehr austoben kann, als er es in diesem Jahr durfte.

Wir wünschen euch allen einen gigantofantisch tollen Start in ein neues Jahr 2019 voller Freude, Gesundheit, Glück und natürlich Flauschigkeit!

Das ganze geht natürlich am besten mit ein paar flauschigen Fotos:

Wer hätt’s gedacht… Schnee!

Und da dachte ich letztens noch, ob wir wohl in diesem Jahr noch Schnee zu Gesicht bekommen werden… und schwups war er da. Ganz wunderbar so über Nacht – weil dann alles ganz wunderbar unberührt aussieht, bevor man das Haus verlässt… und schließlich das Alpakagehege betritt.

Den ersten Tapser ins Gehege durfte Frodo machen… auch wenn er das vermutlich gar nicht wollte als er aus der Tür schoss um am Morgen endlich die Halles zu verlassen. Gnihi. Pippa und Marry waren da dann schon vorsichter…

Die Alpakis waren etwas verhalten… nix mit verrücktem Toben im Schnee. Nachdem sie nach dem Frühstück endlich raus durften, schauten sie eher nach und-was-machen-wir-jetzt-damit aus… Immerhin Chari schnupperte ganz neugierig an der weißen Pracht… naja… und unsere kleine bzw. große Hektikerin Kamilla konnte sich doch zu dem ein oder anderen Luftsprung hinreißen (fotografisch festhalten konnten wir die allerdings nicht…).

Mittlerweile ist der Schnee ja schon wieder komplett weg – und Chari, Maluni, Frodo, Pippa und Marry denken sicher, sie hätten von dem weißen Zeuchs nur geträumt… Mal schauen. Vielleicht entscheidet sich der Regen ja doch noch in Form von weiß runter zu kommen…

Die Azubi-Bande…

Seit etwa zwei Wochen macht eine Bande kleiner (ganz anderer) Flauschies unser Gehege unsicher. Da zogen nämlich Frodo, Pippa und Marry bei uns ein… und seit dem ist’s vorbei mit der Beschaulichkeit. Da wird durch die Gegend gepest, gemaunzt und entdeckt. Man muss ganz schön aufpassen, ob da nun jemand zwischen den Beinen rumwuselt.

Seit dieser Woche merken auch die Alpakis, dass es trubeliger ist. Denn seit zwei Tagen dürfen die Chaoten nach ihrer Eingewöhnungsphase in unserer Halle endlich auch raus und das Gehege so richtig unsicher machen. Das sorgte am ersten Tag für ordentlich Stress… jetzt sind alle schon wieder etwas entspannter… allerdings werden die drei Kleinsten in unserer Tierrunde mit jedem Ausgang mutiger und lassen sich nicht mehr so leicht von den Großen mit den langen Hälsen einschüchtern. Es bleibt auf jeden Fall noch ein Weilchen aufregend und extrem witzig. Also für uns… für die Alpakis und Katzen jetzt nicht so wirklich. Denn, was die kleinen Rabauken nicht wissen: sie bewegen sich genauso wie der natürliche Feind der Alpakas – der Puma. Und auch wenn unsere Alpakis ganz sicher noch nie einen gesehen haben, ist es doch fest in ihren Genen verankert und die Alarmbereitschaft groß. Da müssen’se aber nun durch… denn wir erinnern an einen anderen „natürlichen Feind“ der Jungs… die Maus. Und diesen Feind zu bekämpfen wurden Frodo, Pippa und Marry eingestellt, um ihre Ausbildung zu großen Mäusefängern anzutreten. Denn in den letzten Monaten hat sich da dann doch die ein oder andere Maus bei uns angefangen wohl zu fühlen und… zu vermehren und immer dreister zu werden. Gnarf. Nun geht’s ihnen aber an den Kragen!

Unser erster Weihnachtsmarkt in Ottweiler

Irgendwie schön war es… unser erstes Weihnachtsmarkterlebnis im Saarland! Wenn nicht dieser blöde Regen gewesen wäre… aber hey… er war sehr viel weniger schlimm als vorausgesagt und ändern konnten wir ja auch nix dran…

So richtig schön war es dafür in all die vielen strahlenden Gesichter zu schauen, wenn sie unsere kleinen Flauschealpakis – ob nun in Kuscheltierform oder in Form unserer knapp 3.000 mitgebrachten Alpakafotos, die das ganze Wochenende über den Bildschirm flanierten… ebenso all die vielen Gespräche über Erlebnisse mit Alpakas (ob bei uns oder befreundeten Alpakakollegen oder gar in Peru) sowie all die vielen Gespräche, in die uns alteingesessene Ottweiler verstrickten und herzlich willkommen hießen… und natürlich viele Gelegenheiten zu tollen Gaben unterm Weihnachtsbaum beizutragen.

Ein dickes Danke all den vielen Regentrotzern, die den Weg zum Ottweiler Weihnachtsmarkt und somit auch zu uns fanden. Wir freuen uns schon jetzt auf kommende Besuche bei uns im Gehege!

 

Wir wünschen eine entspannte und unendlich schöne Adventszeit! Genießt bei all dem Vorweihnachtsstress auch die Zeit mit euren Lieben!

Wer noch ein flauschig schönes Weihnachtsgeschenk* braucht… meldet sich gerne bei uns!



*Onlinebestellungen, die uns bis 10 Uhr am 20. Dezember 2018 erreichen bzw. die bis 10 Uhr am 20. Dezember 2018 bezahlt sind, können wir – sofern Lieferbarkeit und Post mitmachen – noch pünktlich zum Weihnachtsfest auf den Weg bringen.

Die Seife mit dem saarländischen Bier (und Edi) drin…

Schon ein kleines Weilchen weilen neue Seifensorten unter uns (Waldbeere, Apfelgarten, Bierseife). Besonders toll sind die ja, weil sie nun alle – neben Edi drin – auch Momo drauf haben. Eine unserer drei Seifen möchten wir heute mal noch ganz besonders in den Mittelpunkt rücken… nämlich die, mit dem saarländischen Bier drin:

Nun ist’s ja so, dass man sich mit ’saarländischem‘ Bier sehr in die Nesseln setzen kann – also dem Saarländer gegenüber, der genau die andere Biersorte mag, die man gerade auswählt bzw. da hat. Wir hier – wir geben’s offen zu – wir gehören in der Regel zur Karlsberger Fraktion, schlürfen aber mit Leidenschaft nach anstrengendem Wuseln im Gehege das 0.0 Radler von Bitburger. Ja, letztes kommt aus Rheinland-Pfalz… aber… nun ja… wir haben ausreichend Saarländer kennengelernt, die uns mit bösen Augen anfunkelten, während wir ein Loblied auf das ähm… andere Bier gesungen haben, und dann nach eben jenem Bier aus Bitburg riefen…

Kurz spielten wir mit dem Gedanken… lassen wir zwei Bierseifen mit Edi drin herstellen… dann können wir a) schauen, welche Seife gewinnen würde und uns b) nicht in die Nesseln setzen… aber dann erinnerten wir uns an ein leckeres Bier, welches wir im Sommer auf dem Keimbacher Hof (der übrigens samstags immer eine Reise wert ist, um leckere Wurst- und Fleischwaren zu erstehen und mittlerweile zum Fleischlieferanten unseres Vertrauens avanciert ist) tranken. Nämlich das Bier der Grosswald Brauerei… Eine kleine Brauerei aus Heusweiler.

So kam es also… dass es nun unsere Bierseife mit echt saarländischem Bier UND Edi drin gibt.

Die ist übrigens nicht nur für Bierliebhaber eine tolle Geschenkidee… weiß doch ein jeder, dass Bier toll für tolle Haare ist… (den Praxistest trete ich demnächst an). Naja… und wer skeptisch bleiben mag… Waldbeere und Apfelgarten schnuppern wunderbar und stehen in Sachen Pflege für seidigweiche Haut in nichts nach!

Soooo… und hier geht’s nun aber auch endlich mal zur Seife mit Edi drin:

handgesiedete Alpakakeratinseife

Unsere flauschigen Produkte auf dem Ottweiler Weihnachtsmarkt

Foto: © Stadt Ottweiler

Vom 30. November bis 2. Dezember können all unsere kuscheligen (und mitunter auch unkuscheligen) Produkte auf dem Weihnachtsmarkt in Ottweiler entdeckt und bewundert werden. Es können also jede Menge flauschige Weihnachtsgeschenkideen gesammelt werden.

Die Alpakis bleiben allerdings daheim! Dafür bringen wir unendlich viele Fotos von ihnen zum Anschauen mit…

Wir freuen uns auf viele schöne Begegnungen und sind schon in vorweihnachtlicher Stimmung!