Walderkundungen

Neulich am Wochenende…

Nachdem die zwei kleinen Alpakis ihr wochenendliches Standardlauftraining mit Roy vollbracht haben (Immer die gleiche Runde durch die Wälder ums Webertal, um Laufspaßroutine aufkommen zu lassen und aus dem tapferen Stapfen durch den Wald ein mitunter freudiges Hoppeln werden zu lassen (es wird…)), ging es am Nachmittag auf große Runde mit Roy und Calypso. Neue Wege sollten ausprobiert werden. Gut das Martin wenigstens wusste, wo wir waren 🙂

Tapfer, neugierig und entspannt liefen die zwei großen Alpakis über die wunderbar verschlungenen und mitunter nicht eindeutig definierbaren Waldwege. Ein bissel Abenteuer gab’s unterwegs auch… drei Hunde und zwei Fahrradfahrer galt es zu passieren und das auch noch auf engstem Wege. Fazit: Da müssen wir noch üben. Schließlich sollte ein neuer Rundenrekord für die beiden aufgestellt werden, der nach dem Erklimmen des Weges zur Ruine Waseneck und der nur bedingt sonnigen Höhe auch mit einem Gaumenschmaus belohnt wurde. Nach Wochen des Darbens, gab’s endlich mal wieder unterwegs was Grünes zu schnabulieren… Man hätte meinen können, die zwei bekommen sonst nix zu futtern… Zumindest wurde der Kopf für lange Zeit nicht gehoben… nicht, dass die zwei Menschen zu schnell auf die Idee hätten kommen können, das man weiterlaufen könnte… Irgendwann mussten wir dann aber doch zurück. Schön verschnörkelt ging es hinunter ins Webertal und das über Waldwege wie aus dem Bilderbuch. Hachz… Und das dann mit einem entspannten Alpaka an der Seite sorgt für noch mehr Hachz! 🙂

Die nächste Runde darf sehr gerne sehr bald kommen… dann aber wieder mit’nem g’scheiten Fotoapparat… 🙂

Kommentar verfassen