Schottland-Alpakas

Anfang Juni machten wir uns auf eine ganz wunderbare Rundtour durch Schottland. Zwei Wochen wollten wir per Auto und Fuß das Land erkunden und erfüllten uns damit einen lang gehegten Reisetraum. Im Hinblick auf unsere Alpaka-Einzugsvorbreitungen nahmen wir diese „Zwangspause“ gerne in Kauf… und es war auch wirklich gut mal wieder rauszukommen und den Kopf frei zu bekommen. Insgeheim hoffte ich aber auch, dass wir in Schottland das ein oder andere Alpaka zu sehen bekommen. Bereits als wir in den ersten zwei Tagen durch die gigantisch schöne hügelige Landschaft fuhren und die ersten Wanderungen unternahmen, kamen wir immer wieder zu dem Schluss, das wäre schon schönes Alpakaland.

Lange sollten wir nicht warten… Der dritte Tag brachte die schönen Knuddeltierchen zutage. Nach einem Ausflug auf der verträumt kleinen Schieferabbauinsel Easdale (wer Zeit zum Kieken hat, findet hier bei Youtube ein Video mit schönen Eindrücken) fuhren wir einen recht großen, aber bewusst gewollten Umweg zurück zu unserer ganz wunderbaren Unterkunft unweit von Oban (oje… mich überkommt gerade ein ausführlicher Urlaubsflashback 🙂 ), der uns direkt an einer Herde Alpakas vorbeiführte…

Wir fuhren natürlich ersteinmal vorbei… aus dem Augenwinkel nahmen wir wahr, dass das da jetzt keine Schafe und auch keine Rinder waren, die da auf der Wiese standen… einen kurzen Moment später war klar… das waren Alpakas. Wuah! 🙂 Wir drehten wieder um und erfreuten uns an der kleinen Herde, die da mitten im Nirgendwo plötzlich auftauchte. Mitten im Nirgendwo taucht aber in Schottland eh alles auf… 😉

Mit einem Grinsen fuhren wir weiter und sichteten in den kommenden Tagen immer mal wieder ein paar Tiere, aber nie mehr in solcher Menge.

Kommentar verfassen